Oftmals bekommt man den Rat von Freunden, bei der Berufswahl seiner Passion und Leidenschaft zu folgen. Das Problem ist dabei oft, dass man gerade in jungen Jahren noch Hobbys hat, die später nicht wirklich ein Einkommen garantieren können. Wer als 16jähriger gerne Gitarre spielt muss noch nicht gleich zu einem Rockstar werden, weil er seiner Leidenschaft folgt.

Breiteres Image result for Wenn man Leidenschaft zum Beruf machtVerständnis ist notwendig

Der Fehler der oft gemacht wird, ist die Leidenschaft für etwas direkt in einem Beruf umzusetzen. So wird eben aus einem Gitarrenspieler nur ein Musiker. Besser ist es aber, hinter die eigentliche Tätigkeit zu schauen. Wer Musik macht, ist zum Beispiel ein kreativer Kopf. Musiker sind auch eher von Emotionen gelenkt und wer in einer Band spielt, ist bereits gewohnt, in einem Team zu arbeiten. Wer oft als Freiwilliger in einem Verein arbeitet und zum Beispiel am Wochenende alten Menschen hilft, der kann in jedem sozialen Beruf eine Erfüllung finden, aber ebenso in Berufen in denen es um Beratung geht.

In den wenigsten Fällen hat man die Leidenschaft für einen bestimmten Beruf, sondern für das, was den Beruf ausmacht. Nicht umsonst kommt Beruf von Berufung, und wie man bei Pfarrern sieht ist deren Leidenschaft nicht das Predigen und Taufen, sondern es ist die höhere Aufgabe, die damit verbunden ist.

Mike Rowe, der die Serie Dirty Jobs (schmutzige Berufe) moderiert, hat es einmal so formuliert: Wer sein Geld mit dem Reinigen von Abwassertanks oder dem Transport von Tierleichen verdient, hat keine Leidenschaft für diese Tätigkeit. Aber man hat eine Leidenschaft für das Geschäft, dass dahinter steckt.

Wenn ma also seiner Leidenschaft folgen will, was die Berufsausbildung angeht, sollte man sich erst einmal genau überlegen, was diese Leidenschaft überhaupt ist. Diese Frage können helfen:

Will man Menschen helfen?

Arbeitet man gerne mit anderen Menschen zu sammeln?

Ist man ein logischer oder emotionaler Mensch, wenn man Probleme löst?

Was will man im Leben erreichen?